Skulptur Ken Dedes

Art.Nr.:
ZLS642
Lieferzeit:
3-5 Werktage (Ausland abweichend)
Lagerbestand:
4
Versandgewicht:
280 kg
890,00 EUR
inkl. 19 % MwSt.zzgl. Versand

Ken Dedes ist eine indonesische Königin und die Gattin von Ken Arok (Regierungszeit: 1222-1227), dem Gründer des Königreiches Singhasari. Die Skulptur Ken Dedes besteht aus dem grau-rotbraunen Naturstein mit der Bezeichnung Rhyolith. Dieser kommt auf vielen vulkanischen Inseln Indonesiens vor. Die Skulptur wird mit der Dharmachakra Mudra (Handstellung) dargestellt.

Merkmale

  • aus Naturstein Rhyolith
  • in Handarbeit hergestellt
  • frostbeständig
  • jedes Stück ein Unikat

Abmessungen der Steinfigur

  • Material: Naturstein
  • Farbe: dunkelgrün
  • Höhe: 115 cm
  • Breite: 50 cm
  • Tiefe: 45 cm
  • Gewicht: ca. 280 kg

Geschichte

In der javanesischen Geschichte soll Ken Dedes eine bemerkenswerte Schönheit gewesen sein. Die lokale Tradition besagt sogar, dass Sie die Verkörperung der perfekten Schönheit war.

Frühes Leben

Ein Großteil der Aufzeichnungen über Ken Dedes Leben kommen von Pararaton (Das Buch der Könige) und sind eine gemischte Aufzeichnung von historischer Darstellung und fiktiven Geschichten. Ken Dedes wurde als Tochter eines buddhistischen Mönches geboren und war schon früh als außergewöhnliche Schönheit im ganzen Land bekannt. Im damaligen Königreich Tumapel geboren, nahm sie der Herrscher Tunggul Ametung zur Frau.

Erste Ehe

Die Geschichte erzählt, dass Ken Dedes, während ihr Vater zum Meditieren war, von König Tunggul Ametung entführt und gezwungen wurde, seine Frau zu werden. Nach der Rückkehr des Vaters sprach dieser einen Fluch aus, dass derjenige, der seine Tochter entführt hatte, von der Schönheit Ken Dedes sterben solle.

Zweite Ehe

Die Geschichte nach dem Buch der Könige besagt, dass Ken Arok, als er die zum Stillstand gekommene königliche Kutsche passierte, einen Blick auf die junge Königin erhaschen konnte. Als Ken Dedes versehendlich ihr Kleid trennte, erblickte Ken Arok ihre nackten Beine und Oberschenkel und sah, dass Ken Dedes Genitalien leuchteten.

Ein aus Indien stammender Brahmane namens Lohgawe sagte Ken Arok, dass diese Ausstrahlung ein Zeichen für das Göttliche ist. Die Schöhnheit Ken Dedes wäre so perfekt, dass, wer auch immer sie heiraten mag, unabhängig von seinem Status, unweigerlich zum König aller Könige werden würde.

Ken Arok wurde so zum Mord an Tunggul Ametung animiert und tötete diesen während des Schlafes heimtückisch mit einem Dolch. Zum Sündenbock wurde später allerdings ein Mitarbeiter namens Kebo Hijo gemacht. Ken Arok heiratete dann Ken Dedes.

Nachkommen

Ken Dedes hatte aus der Ehe mit Ken Arok mehrere Kinder:  Mahisa Wonga Teleng, Bannerman Saprang, Agnibhaya und Göttin Rimbu.

Aus erster Ehe mit Ametung hatte Ken Dedes einen Sohn namens Anusapati. Dieser fühlte sich von Ken Arok im Laufe der Zeit diskriminiert. Nach dem Drängen Anusapati gegenüber seiner Mutter Ken Dedes wusste er schließlich, dass er nicht das biologische Kind des Ken Arok ist. Sie sagte ihm auch, dass sein leiblicher Vater von Ken Arok getötet wurde. Anusapati rächte daraufhin den Mord an seinem Vater und tötete im Jahr 1247 Ken Arok.

Quellen


 
Ihre Frage zum Produkt


*
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.
Ich willige ein, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und Zuordnung für eventuelle Rückfragen dauerhaft gespeichert werden.
Sie können diese Einwilligung jederzeit per E-Mail oder telefonisch widerrufen.

Kundenrezensionen


6 von 69 Artikel in dieser Kategorie