Grüne Lava (Basanit)

Dez202004

Basanit ist im allgemeinen Sprachgebrauch weitestgehend unbekannt. Bekannter sind die Begriffe Grüne Lava oder Grünstein (englisch: greenstone), die aus dem Natursteinhandel stammen. Nur in der Geologie oder Mineralogie wird Grüne Lava als Basanit bezeichnet.

Entstehung

Basanit ist ein Ergussgestein (andere Begriffe: Erruptivgestein, Vulkanit) magmatischen Ursprungs, dass ähnlich dem Tephrit und Basalt, durch die Erkaltung von heißer Lava, an der Erdoberfläche gebildet wird. Durch die rasche Abkühlung entsteht ein feinkörniges Gestein.

Zusammensetzung

Zusammensetzung und Struktur von BasanitBasanit hat gegenüber Basalt einen geringeren Siliziumanteil und dafür einen höheren Anteil an Alkalioxiden. Je nach Zusammensetzung dieses Gesteins, kann Basanit in verschiedenen Farben, wie schwarz, dunkelgrau sowie braun bis dunkelgrün, vorkommen. Die meist dunklen Farben resultieren aus den Mineralen, aus dem dieses Gestein zusammengesetzt ist. Hauptanteile von Basanit sind Plagioklase, wie Bytownit und Labradorit.  Der Anteil dieser Minerale im Gestein kann bis  90 Vol.-% ausmachen. Grüner Basanit hat einen hohen Anteil an Olivin. Der Olivinanteil (mehr als 10%) ist auch das Hauptunterscheidungsmerkmal zum Tephrit. 

Merkmale und Eigenschaften

  • dunkelgrüner Naturstein
  • relativ hohe Dichte und Festigkeit
  • hoher Polierwiderstand
  • hoher Widerstand gegen Schlag- und Druckbeanspruchung
  • witterungsbeständig und frostsicher
  • etwas unbeständig gegen chemische Aggressorien, z.B.: Tausalz

Technische Werte

Die technischen Werte sind Näherungswerte aus verschiedenen Quellen und geben nur einen weiten Spielraum über verschiedene Basanitarten wieder.

Technische Werte über Basanit
Dichte (spezifisches Gewicht) 2100-2400 kg/m³
Druckfestigkeit 80-150 N/mm²
Wasseraufnahme 4-10 %
Biege- und Zugfestigkeit 8-12 N/mm²

Vorkommen

Die Vorkommen von Basanit halten sich auf vulkanische Gegenden beschränkt. Zu den ehemals magmatisch aktiven Regionen Deutschlands, in denen man Basanitvorkommen verzeichnen kann, zählen die Eiffel, die Rhön und die Lausitz. Weltweit gibt es Basanitvorkommen auf vielen Inseln Indonesiens, den Kanaren und den Azoren. Aber auch auf dem Festland ist Basanit zu finden, wie in Italien, den USA und Australien.

Anwendung

Götterskulptur Siwa (Shiva) aus grüner Lava

Bauindustrie

Aufgrund seiner Dichte und Festigkeit wird dieser Naturstein auch im Wege- und Straßenbau, Garten- und Landschaftsbau als auch in der Betonindustrie eingesetzt.

Kunst (Bildauerei)

Schwarzer Basanit wurde, wie Sandstein und Marmor, schon von den alten Ägyptern vor 4000 Jahren, für die Erschaffung von Statuen verwendet. Grüne Lava (Grüner Basanit) wird seit Jahrhunderten auf den Inseln Java und Bali (Indonesien) in der Steinbildhauerei eingesetzt. Viele hinduistische und buddhistische Götterdarstellungen wie Buddha, Siwa (Variation: Shiva, Sanskrit: शिव ) und Ganesha zieren die dortigen Tempelanlagen.


Sie müssen sich einloggen um eine Bewertung abzugeben!