Gartengestaltung

Allgemeines über Gartendekoration

Diverse Garten Ornamente sind ein integraler Bestandteil der Gärten seit der Antike. Im alten Rom wurden die Gärten der Villen mit verschiedenen Statuen und Amphoren dekoriert und in der Zeit der Renaissance wurde in Italien diese Gewohnheit wiederbelebt. Zuerst benutzte man Statuen und Pflanzkübel, später andere dekorative Elemente, die die Natur nachbilden. Der größte Sprung in der Entwicklung der Gartenverzierungen ist im Frankreich der Barockzeit aufgetreten, als verschiedene neue schmückende Dinge entstanden. Im 19. Jahrhundert wurden Gartendekorationen stark von der Massenproduktion von Skulpturen, Amphoren aus Gusseisen und Kunststeinobjekten beeinflusst. Heute findet man verschiedene klassische und moderne Arten von Gartenschmuck aus verschiedenen Materialien in den Gärten. Naturstein, Kunststein, Terrakotta, Gusseisen, Holz und synthetischen Materialien sind am häufigsten und man nutzt sie, um eine Vielzahl von Statuen, Brunnen, Figuren, Pflanzschalen und mehr herzustellen. Eine Fülle von interessanten Steinen, größer oder kleineren Felsen und interessant geformten Holzformationen, die in der Natur vorkommen werden zur Gartengestaltung eingesetzt. Die Dekoration im Garten spielt eine wichtige Rolle, ebenso wie Punkte, die das Auge anziehen. Jede Statue, Amphore oder anderes dekoratives Element sollte eine klar definierte Position im Garten haben. Dies kann ein Punkt auf der Kreuzung der Pfade, ein Punkt am Ende des Pfades oder der zentrale Teil der Ecke sein. Ein solcher Punkt von Interesse (Blickfang) kann eine Illusion schaffen, die den Garten größer erscheinen lässt als er tatsächlich ist. Die Dekorationsgegenstände sollten aber mit Art und Stil des Gartens übereinstimmen. Dies ist vor allem in kleinen Gärten wichtig. Die Umgebung ist ebenfalls von Bedeutung. In der Enge einer städtischen Umwelt sind Statuen im alten Stil sind nicht sonderlich ästhetisch, es sei denn, es ist ein wirklich großer Garten. Wenn nur ein einziges dekoratives Element in der Gartenanlage aufgestellt wird, gilt es sorgfältig zu bedenken, wo und wie die beste Wirkung auf das Gesamtbild erzielt wird. Hierbei sind auch Veränderungen während des Jahres (Blätter-und Pflanzenwachstum) oder die Änderung der Lichtverhältnisse im Laufe des Tages von Bedeutung. Bevor ein dekorativer Artikel in Position gebracht wird, sollte man sich diesen bestimmten Ort aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Auf diese Weise wird man eine Vorstellung davon bekommen, ob dieser Standort wirklich geeignet ist das Objekt in der besten Art und Weise zu zeigen. Der Artikel kann allein oder zusammen mit mehreren anderen stehen. Statuen sind in der Regel ausdrucksstark genug, allein zu stehen, das gleiche gilt für Gartenamphoren. Dekorative Tierfiguren oder Ziersteine können in Gruppen angeordnet und bei entsprechender Umgebung mit viel Grün versehen werden. Dekorationsgegenstände, wie kleine Steinfiguren, können allein im Gras oder vor Blumenbeeten mit hohen Stauden, Gräsern oder Sträuchern gelegt werden. Wirkungen von dekorativen Elementen Verschiedene dekorative Elemente haben unterschiedliche Auswirkungen auf den Garten. Sie können ein attraktiver Blickfang, können eine Illusion von einem größeren oder kleineren Garten bewirken, oder einfach nur zum Entspannen einladen. Es ist wichtig, dass sie in Harmonie mit den Pflanzen im Hintergrund sind. Artikel von hellen Farben beleben dunklere Teile des Gartens. Sie bringen Licht in dunklen Ecken. Bei dunkleren Objekten, die weniger sichtbar sind, sollte eine Vegetation in helleren Farben um sie herum gepflanzt sein. Bunte Objekte bringen Lebendigkeit in den Garten und eignen sich besonders gut vor einfarbigen grünen Hecken.  Große Statuen, Vasen und Amphoren weichen strenge Geraden, wie Hecken oder langen gerade Gartenwege auf, wo hingegen kleinere Ornamente auf dem Weg den Besucher auffordern, genauer hinzusehen. Brunnen, Skulpturen oder Statuen sind in der Regel in der Mitte des formalen Gartens und markieren auf diese Weise den Mittelpunkt.  Säulen können kleine Gegenstände in Augenhöhe zu bringen. Dekorative Pflanzschalen haben eine besondere Rolle, da sie mit aber auch ohne Bepflanzung im ein attraktiver Punkt im Garten sind.